Reinigung eines weißen Holzfensters aus Polen

Pflegehinweise für Holzfenster und -türen.

Es gibt keine wartungsfreien Holzfenster!
Je nach Beanspruchung aus Nutzung, Klima sowie Einbauort (Belastungsgruppe des Gebäudes) ergibt sich die Notwendigkeit der Wartung. Es obliegt dem Bauherren/Eigentümer/Auftraggeber die notwendigen Überprüfungen sowie die daraus resultierenden Arbeiten auszuführen bzw. von einem Fachmann ausführen zu lassen. Bei richtiger Pflege Ihrer holzfenster und Holztüren können sie diese ein Leben lang erhalten!

Holz ist ein Naturwerkstoff der keine homogenen Eigenschaften besitzt. Farbliche Unterschiede, z.B. besonders auf hellen oder farblosen Lasuren, sind werkstoffbedingt und deshalb kein Mangel.

Bei Fenstern und Haustüren aus Nadelholz können sich die Jahresringe in der Oberfläche unterschiedlich absetzen. Dies hat keinen Einfluß auf die Holzqualität. Füllungen oder Kassetten werden aus hochwertigen Furnieren hergestellt und können sich deshalb zum Rahmen ebenfalls farblich unterscheiden.

Bei Holzfenstern und Haustüren mit dunkler Farbgebung treten hohe Oberflächentemperaturen auf. Dies kann besonders bei Nadelhölzern (Kiefer, Fichte, …) zu Harzaustritt führen.

Hierbei handelt es ebenfalls nicht um einen Mangel. Oberflächen mit farbigem, deckenden Anstrich (z.B. nach RAL-Farbtönen) können ebenfalls, je nach Holzart geringfügige Farbtonunterschiede auftreten. Bei dunklen Deckfarben ist in der ersten Zeit aufgrund des hohen Pigmentanteils mit geringem Abrieb der Oberfläche zu rechnen.

Reinigung der Oberfläche (Rahmenteile) Die Erstreinigung neuer Holzfenster sollte frühestens 6-8 Wochen nach erfolgter Montage erfolgen. Vermeiden Sie unbedingt trockenes, intensives Reiben sowie die Verwendung aggressiver Reinigungsmittel. Verwenden Sie nur handelsübliche, milde Reinigungsmittel. Kontrollieren Sie Ihre Holzfenster nach der Bauphase auf evtl. Beschädigungen durch die Baugewerke und beseitigen Sie diese mit der mitgelieferten Ersatzfarbe! Um die Haltbarkeit und Langlebigkeit Ihrer Holzfenster zu erhöhen und um die notwendigen Wartungsintervalle zu verlängern, empfehlen wir Ihnen die regelmäßige Anwendung eines speziellen Reinigungs- und Pflegesets! Durch die regelmäßige Anwendung wird die Holzoberfläche schmutz- und wasserabweisend versiegelt. Einfach 2mal jährlich beim Fensterputz mit auftragen.

Überblick über die Pflegemaßnamen – Zeitpunkt und Maßnahme:

Direkt nach dem Einbau: während der Bauphase Schutz der Holzfenster gegen Beschädigungen; ausreichende Lüftung

Nach der Bauphase: Holzfenster auf Beschädigungen prüfen, Beschädigungen beseitigen; frühestens nach 6 – 8 Wochen Erste Reinigung und Pflege der Fensterrahmen, am besten mit Spezial-Fensterreiniger

Zweimal jährlich: Oberfläche, Beschläge, Dichtungen und Silikon prüfen und warten; Pflege mit Spezial-Pflegebalsam

Fabrik für Holz-Alu Fenster