Ein weit geöffnetes Fenster aus Polen

Holzfenster oder Kunststofffenster?

Holzfenster sind im Vergleich zu Kunststofffenstern die teurere Alternative, da die Herstellung mehr Aufwand bedeutet, als bei der Produktion von Kunststofffenstern. Das hat natürlich Auswirkungen auf den Preis.

Für ein Holzfenster sprechen viele Vorteile:

– Ein Holzrahmen dämmt besser als ein Standard-Kunststoff-Rahmen, da bei einem Kunststofffenster ausschließlich hohe Isolierkammern die Wärmedämmung sicherstellen.

– Laden sich nicht elektrostatisch auf.

– Laubholzer dämmen etwas schlechter als Nadelhölzer.
– Bei Holzfenstern ist im Vergleich zu Kunststofffenstern eine individuelle Gestaltung im Profil möglich.
– Kunststofffenster werden überwiegend industriell gefertigt.
– Für Tischler entspricht die Fertigung von Kunststofffenstern nicht Ihrer eigentlichen Arbeit und wird deshalb nicht bevorzugt
– Die Herstellung von Kunststofffenster ist recht simpel: Standardprofile, die vom Großhersteller gefertigt werden auf das benötigte Maß zurechtgeschnitten sind und dann anschließend verklebt werden. Ergänzt um einige Stabilisierungen, wie Beschläge und das Glas – fertig ist das Kunststofffenster.

– Sehr gute Klimabilanz.

– sehr gute Isolierungsparameter.

– Holzfenster sind in einer Vielzahl von Scheibenpaketen und Ornamenverglasungen verfügbar.

– Verwendung bei Häusern mit Denkmalschutz.

– verfügbar in vielen Farben und Maserungen.

– Holzfenster sind leicht zu reparieren.

Obwohl sind die Holzfenster nicht so günstig wie Kunststofffenster, haben die Holzfenster eine gute Wärmedämmung und eine hohe Stabilität. Es ist sehr wichtig, dass Holzfenster sich recyceln lassen. Außerdem lässt Holz sich mit anderen Materialien kombinieren, z. B. mit Aluminium (→ Holz-Aluminium-Fenster).

Vorteile und Nachteile von Kunststofffenstern:

– Der wahrscheinlich größte Vorteil ist der minimale Wartungsaufwand. Eine Kunststoffoberfläche kann nicht verrotten und muss nicht gestrichen werden.
– Die Oberfläche von Kunststofffenstern ist jedoch ein großer Nachteil: Durch das UV-Licht der Sonne wird die Oberfläche ohne Pflege rau (wie bei eigentlich jedem Kunststoff verfliegt auch hier der Weichmacher). So kann sich sehr schnell Schmutz in die Poren setzen und die ehemals weißen Fenster ergrauen.
– Bei Holzfenstern mit Holzdekor gilt dieses Argument natürlich nicht, diese Oberflächen (meist von vornherein sehr rau) lassen sich trotzdem schwerer reinigen. Hierbei lässt sich jedoch immer noch argumentieren, dass Holzfenster eine viel natürliches Aussehen haben und auch keine unschönen Entlüftungskappen haben.

Fabrik für Holz-Alu Fenster